Klingbeil schlägt Scholz weitere Verbesserungen beim HVV vor

 
 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hatte vor kurzem den ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg in seinen Wahlkreis eingeladen, um mit Unternehmern und Vertretern der Kommunen über Verbesserungen in der Metropolregion Hamburg zu sprechen. Auch Vertreter des Landkreises Rotenburg und vieler Städte und Gemeinden aus der Region waren der Einladung gefolgt.

 

Neben einer stärkeren Vernetzung von Tourismus und Wirtschaft kam die Diskussion schnell auf die Situation im HVV zu sprechen. Klingbeil trug den Wunsch der Region vor, den HVV-Tarif auch auf Einzeltickets auszuweiten und beschrieb die finanzielle Belastung, die dadurch für die Kommunen entstehen würde. Scholz zeigte sich offen dafür, an weiteren Verbesserungen zu arbeiten und kündigte ein Entgegenkommen der Stadt Hamburg an. Dafür sollen in naher Zukunft weitere Gespräche zwischen Landkreisen, Kommunen, Land, Verkehrsgesellschaften und Stadt Hamburg geführt werden.

„Es war wichtig dieses Thema direkt beim ersten Bürgermeister anzusprechen. Mit seiner Unterstützung können die weiteren Gespräche noch einmal besser geführt werden“, zeigte sich Klingbeil nach dem Termin zufrieden.

 
    ÖPNV     Mobilität     Niedersachsen